ASCS Logo

ASCS Gesundheitszertifikat Health Star

Anmeldeformular
Zertifikat (Muster)

Die Gesundheit einer Rasse ist das zentrale Thema einer verantwortungsvollen Rassehundezucht. Aus diesem Grund hat der ASCS das Gesundheitszertifikat ins Leben gerufen. Hintergrund von diesem Zertifikat ist es, die Gesundheitsauswertungen für Australian Shepherd zu fördern. Das Zertifikat „Health Star“ zeichnet Aussie-Besitzer, ASCS-Züchter und ASCS-Deckrüdenhalter aus, die grosses Interesse an der Gesundheit des Australian Shepherds haben. Sie unterstützen den Klub und die Projekte des Gesundheitsfonds aktiv bei der Bekämpfung von Krankheiten.

Voraussetzung für das Zertifikat Health Star

* HD-Zeugnis : A + B

* ED-Zeugnis : 0 + 1

* Augenattest im Erwachsenenalter

* MDR1 (Bluttest)

* HSF4 (Bluttest)

* CEA (Bluttest)

* PRA (Bluttest)

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

Health Star wird:

* auf der Hompage www.australian-shepherd-club.ch veröffentlicht

* in der Aussie-News publiziert

* bei jeder Wurfausschreibung vermerkt

* auf der Zuchtrüdenliste eingetragen

* Augenuntersuchung
Der Augenattest im Erwachsenenalter muss durch einen vom ASCS anerkannten Augenspezialist ausgestellt sein. Liste Augenärzte: http://www.s-a-v-o.ch/2022/index.html.Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind.

* HD/ED

HD- und ED-Zeugnis ausgestellt durch die Unikliniken in Bern oder Zürich.

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

* MDR1

MDR1 DNA Bluttest, Speicheltest werden nicht akzeptiert.

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

Die Mutation
Die Überempfindlichkeit gegenüber dem Antiparasitikum Ivermectin und weiteren Medikamenten ist durch einen Defekt im Multidrug-Resistance Transporter (MDR1) bedingt. Weiter...

* HSF4 – Hereditäre Katarakt

HSF4 DNA Bluttest, Speicheltest werden nicht akzeptiert.

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

Erkrankung
Als Katarakt wird eine Trübung der Augenlinse bezeichnet, die aufgrund der sichtbaren gräulichen Verfärbung im fortgeschrittenen Stadium auch als „grauer Star“ bekannt ist. Weiter...

* PRA - Progressive Retinaatrophie

PRA DNA Bluttest, Speicheltest werden nicht akzeptiert.

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

Erkrankung
Bei prcdPRA handelt es ich um eine autosomal-rezessive Erkrankung der Netzhaut, welche zur vollständigen Erblindung des betroffenen Hundes führt. Weiter...

* CEA – Collie Eye Anomalie

CEA DNA Bluttest, Speicheltest werden nicht akzeptiert.

Wichtig ist, dass auf dem Untersuchungsbogen der korrekte Zuchtname (keine Rufnamen) sowie die SHSB-Nummer und die Chipnummer vermerkt sind .

Erkrankung
Bei der CEA handelt es sich um eine Erbkrankheit, bei der es zu Veränderungen an der Netzhaut des Auges kommt. CEA kann in verschiedenen Schweregraden ausgeprägt sein. In manchen Fällen sind die Veränderungen der Netzhaut nur gering, die Krankheit verläuft unbemerkt. Weiter...

Kontakt | Impressum